Schwimmhalle Oderberger Straße
DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Termin

Dienstag, 31. Januar 2017, 16:00 bis 17:30 Uhr

Ort

Treffpunkt: Rezeption, Hotel Stadtbad, Oderberger Straße 57-59, 10435 Berlin

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Architektinnen und Architekten, Planerinnen und Planer. Sie ist auch geeignet für Beschäftigte im Denkmalschutz.

Lernziel

Die Teilnehmenden erfahren und sehen im Rundgang, wie aufwändig das denkmalgeschützte Objekt mit Schwimmbad saniert wurde. Sie wissen im Anschluss an die Führung, wie ein realistischer Umgang mit den Anforderungen an die Energieeffizienz aussehen kann.

Die Teilnehmenden lernen vor Ort ein bekanntes Berliner Denkmal kennen, das aus der Feder des Baustadtrats Ludwig Hoffmann stammt und 1902 eröffnet wurde. Nachdem es über 30 Jahre stillgelegt und individuell für Veranstaltungen genutzt wurde, erstrahlt das Stadtbad Oderberger Straße im Prenzlauer Berg wieder – als Hotel mit 70 Zimmern, Veranstaltungscenter und öffentliches Bad.

Ziel des Projektes war es, das über 100 Jahre alte Volksbad unter strengen Denkmalschutzauflagen und Energieanforderungen zu sanieren. Die Planung sah eine komplette Sanierung des öffentlichen Badbereichs und den Umbau zum Hotel mit 70 Zimmern und 10 Konferenzräumen vor. Bei der Umsetzung arbeiteten Bauherr, Architekturbüro, Denkmalpflege, Personen der Planung und Bezirksbehörden kooperierend zusammen.


Mehr Informationen unter http://www.competitionline.com/de/projekte/58378

Referenten

Dr. Hans-Dieter Jaeschke, Eigentümer

Gebühr

Der Besuch des Seminars ist kostenfrei.

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT