RAUM FÜR ALLE: DIN 18040-1 – Barrierefreiheit gut gestaltet
DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT

Termin

Montag, 19. Juni 2017, 16.00 bis 20.00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Der zweite Teil der 3-teiligen Seminarreihe vom Arbeitskreis Universal Design, Barrierefreiheit, Demografie richtet sich an Teilnehmende der Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur.

Lernziel

Das Seminar vermittelt den Teilnehmenden die Denkansätze des Universal Designs und sensibilisiert anhand der bauaufsichtlich eingeführten „DIN 18040-1 - Barrierefrei Bauen Teil 2: Öffentlich zugängliche Gebäude“ dafür, was umgesetzt werden MUSS und was umgesetzt werden KANN. Die Referentinnen veranschaulichen mithilfe architektonisch anspruchsvoller Projekte im Neubau und Bestand individuelle und zukunftsfähige Lösungsansätze im Sinne der "Schutzziele".

Zweiter Teil der vom Arbeitskreis Universal Design, Barrierefreiheit, Demografie konzipierten 3-teiligen Seminarreihe

Räume schaffen mit Komfort, Sicherheit und Orientierung: Angesichts der wachsenden Zahl älterer und hoch betagter Menschen ist Barrierefreiheit schon lange kein Minderheitenthema mehr. Der demografische Wandel stellt unsere Gesellschaft vor neue, existenzielle Herausforderungen. Dabei ermöglichen Konzepte im Sinne eines Design for all oder Universal Designs in allen Lebensbereichen eine flexible, nachhaltige und inklusive Nutzung.

Die Umsetzung einer barrierefreien Gestaltung kann nicht nach einem starren Lösungsschema erfolgen. DIN-Normen und baurechtliche Empfehlungen setzen allgemeine Vorgaben, müssen aber zugleich kritisch hinterfragt werden. Denn je nach Bauaufgabe und Personenkreis, der diese Gebäude nutzt, sind individuelle und zukunftsfähige Lösungen gefragt.

Das Seminar führt die Teilnehmenden an die Denkansätze des Universal Designs anhand der „DIN 18040-1 - Barrierefrei Bauen Teil 2: Öffentlich zugängliche Gebäude“ heran. Neben den anthropometrischen Voraussetzungen bilden visuelle und auditive Gestaltungsanforderungen und deren atmosphärische Möglichkeiten einen weiteren Themenschwerpunkt. Anhand architektonisch anspruchsvoller Projekte im Neubau und Bestand veranschaulicht das Seminar interessante Lösungen in folgenden Bereichen:

- Eingangsbereich (Türen, Serviceelemente, Schalter)
- stufenlose Erreichbarkeit (Rampen, Aufzüge, Alternativen)
- Treppen
- Verkehrsflächen (Flure)
- Sanitärräume
- Veranstaltungsräume

Übersicht zur 3-teiligen Seminarreihe:

RAUM FÜR ALLE: Wohnen im Alter
Montag, 22. Mai 2017, 16 bis 20 Uhr
Referenten: Dipl.-Ing. Michael Reichenbach, freischaffender Architekt und ö.b.u.v. Sachverständiger und Dipl.-Ing. Thomas Meyer, Oberste Bauaufsicht

RAUM FÜR ALLE: DIN 18040-1 - Barrierefreiheit gut gestaltet
Montag, 19. Juni 2017, 16 bis 20 Uhr
Referentinnen: Dipl.-Ing. Martina Guddat und Dipl.-Ing. Ulrike Rau, freischaffende Architektinnen

FREIRAUM FÜR ALLE: barrierefreie Außenraumgestaltung im Sinne des Universal Designs
Montag, 17. Juli 2017, 18 bis 20 Uhr
Referent: Dipl.-Ing. Harms Wulf, freischaffender Landschaftsarchitekt

Referenten

Dipl.-Arch. Martina Guddat und Dipl.-Ing. Ulrike Rau, beide freischaffende Architektinnen
Dipl.-Ing. Ulrike Rau, freischaffende Architektin

Gebühr

Mitglieder
45,00 Euro
Absolventen
45,00 Euro
Gäste
90,00 Euro

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT