RAUM FÜR ALLE - Wohnen im Alter

Termin

Montag, 22. Mai 2017, 16.00 bis 20.00 Uhr

Ort

Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Zielgruppe

Der erste Teil der 3-teiligen Seminarreihe vom Arbeitskreis Universal Design, Barrierefreiheit, Demografie richtet sich an Teilnehmende der Fachrichtung Architektur und Planung, die sich mit Möglichkeiten altersgerechten Wohnens auseinandersetzen wollen.

Lernziel

Die Teilnehmenden ergänzen ihr Handwerkszeug zur Planung barrierefreier Wohnungen und sind sensibilisiert für spezifische Anforderungen unterschiedlicher Fähigkeitseinschränkungen. Sie haben das Grundverständnis, Planungen zielgruppenspezifisch zu optimieren.

Erster Teil der vom Arbeitskreis Universal Design, Barrierefreiheit, Demografie konzipierten 3-teiligen Seminarreihe

„Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein.“
(nach G. W. Carver)

Unsere Gesellschaft ist in einem umfangreichen demografischen Wandel begriffen: Verbesserte Lebensbedingungen und medizinischer Fortschritt machen es möglich, dass Menschen immer älter werden. Gleichzeitig nehmen Demenz und andere Alterskrankheiten zu – der Bedarf an Unterstützung und Betreuung steigt. Doch familiäre Netzwerke sind durch Geburtenrückgang und veränderte Lebensgestaltung auf ein Minimum geschrumpft. Bereits jetzt stellt sich für viele die Frage: Wie können ältere Menschen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben und dennoch Hilfs- und Pflegeleistungen erhalten? Wie stellen sich die Babyboomer von heute ihr Wohnen von morgen vor? Und wie meistert die Wohnungswirtschaft in Zukunft die Herausforderung altersgerechten Wohnens? Welche Möglichkeiten gibt es und was können Planende davon umsetzen?

Das Seminar zeigt, wie ein selbstständiges Leben für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Einschränkungen zum Teil bereits mit einfachen Mitteln möglich gemacht werden kann. Dabei geht es um Einschränkungen, die sich zunehmend mit fortschreitendem Alter bei nahezu jedem von uns einstellen. Doch auch Veränderungen der Lebensumstände bringen mitunter plötzliche Einschränkungen mit sich – in beiden Fällen muss sich die Wohnsituation daran anpassen.

Inhalte:
- der Mensch: Fähigkeiten, Einschränkungen und Kompensationsbedarf
- das Umfeld: Möglichkeiten für Kompensation und Unterstützung
- bauliche Maßnahmen
- technische Installationen (Was können AAL – Ambient assisted living – und Smart Home?)
- Wohnen im Quartier: bauliche Voraussetzungen und soziale Strukturen

Übersicht zur 3-teiligen Seminarreihe:

RAUM FÜR ALLE: Wohnen im Alter – Bauordnungsrechtliche Vorschriften und die Umsetzung in der Praxis
Montag, 22. Mai 2017, 16 bis 20 Uhr
Referenten: Dipl.-Ing. Michael Reichenbach, freischaffender Architekt und ö.b.u.v. Sachverständiger und Dipl.-Ing. Thomas Meyer, Oberste Bauaufsicht

RAUM FÜR ALLE: DIN 18040-1 - Barrierefreiheit gut gestaltet
Montag, 19. Juni 2017, 16 bis 20 Uhr
Referentinnen: Dipl.-Ing. Martina Guddat und Dipl.-Ing. Ulrike Rau, freischaffende Architektinnen

FREIRAUM FÜR ALLE: barrierefreie Außenraumgestaltung im Sinne des Universal Designs
Montag, 17. Juli 2017, 18 bis 20 Uhr
Referent: Dipl.-Ing. Harms Wulf, freischaffender Landschaftsarchitekt

Referenten

Dipl.-Ing.(FH) Michael Reichenbach, freischaffender Architekt und ö.b.u.v. Sachverständiger

Gebühr

Mitglieder
45,00 Euro
Absolventen
45,00 Euro
Gäste
90,00 Euro