Weiterführende Fachliteratur zum Thema Wettbewerb/Vergabe


Kommentar zur Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF)
Praktiker-Kommentar mit neuer VOF 2010
Malte Müller Wrede (Hrsg.)
2011, Werner Verlag, vierte Ausgabe, ISBN: 978-3-8041-4352-4

Eine umfangreich überarbeitete vierte Auflage des Kommentars zur Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF), die die umfassende Rechtsprechung und Literatur auswertet. EU-Recht wird mit einbezogen.


Die Architektur von Wettbewerben 2006 - 2008
Benjamin Hossbach und Christian Lehmhaus [phase eins].
2009, DOM publishers, ISBN: 10-3938666595

Überblick über den Prozess der Wettbewerbskultur mit Schwerpunkt auf Wettbewerbe im Ausland. Mit Expertenessays zu Fragen der Vorbereitung, Durchführung und Wirkung von Wettbewerben.


Die Architektur von Wettbewerben 1985 - 2005
Benjamin Hossbach und Christian Lehmhaus [phase eins].
2006, DOM publishers, ISBN: 3-938666-02-1

Das vorliegende Buch analysiert und präsentiert die „Architektur von Wettbewerben“. Es erläutert die Bedeutung von Wettbewerben, zeigt Beispiele sowohl der effizienten, transparenten und rechtssicheren Steuerung von Planungs- und Vergabeprozessen als auch der klaren und zielgerichteten Darstellung und Präsentation von Projektinhalten. Dies geschieht anhand herausragender Ergebnisse einiger von [phase eins]. in den Jahren 1998 bis 2005 koordinierter Wettbewerbsprojekte.


Thema: Architektenwettbewerb. Strategien, Wirtschaftlichkeit, Erfolg
Ulrich Franke und Karsten Kümmerle
2006, Birkhäuser-Verlag für Architektur, ISBN 10: 3-7643-7260-5, ISBN 13: 978-3-7643-7260-6

In vielen Gesprächen am Rande von Sitzungen des Bundeswettbewerbsausschusses haben die Autoren festgestellt, dass Architekten, vor allem Berufseinsteiger, häufig nicht genau wissen, wie sie einen Architektenwettbewerb mit Aussicht auf Erfolg angehen können. Ebenso wissen öffentliche und private Auftraggeber oft nicht um die Möglichkeiten, die ihnen die Regeln und Vorschriften bieten. Dieses Defizit zu beseitigen ist Ziel des Buches, damit Architekten wie Auslober Wettbewerbe nicht mehr als notwendiges Übel auf dem Weg zum Auftrag, Bauwerk oder Planwerk verstehen.


Public Private Partnership in der Praxis
Arbeitshilfen für Architekten und Ingenieure
Bundesarchitektenkammer (Hrsg.)
2005, Bundesanzeiger Verlag, ISBN: 3-89817-372-0

Die Debatte um Public Private Partnership, kurz PPP, ist hoch emotionalisiert - höchste Zeit also für eine sachliche Bestandsaufnahme, die vor allem klärt, welche Rolle Architekten und Ingenieure bei PPP spielen sollten.

In dem Buch, herausgegeben von der Bundesarchitektenkammer mit der Bundesingenieurkammer, beleuchten Experten der öffentlichen Hand, der Wirtschaft und der planenden Berufe die Chancen, die PPP Architekten und Ingenieuren bietet.


VOF leicht gemacht
Leitfaden für die Praxis
Thomas Maibaum
2002, ::rehmbau, ISBN: 3-8073-2049-0

Der Leitfaden führt Auftraggeber und Auftragnehmer chronologisch mit vielen Tipps und Beispielen durch das beim Einkauf freiberuflicher Leistungen zu beachtende Verfahren.


Geschichte der Architektur- und Städtebauwettbewerbe
Heidede Becker und Sabine Knott
1997, Kohlhammer, ISBN: 3170125044 (vergriffen)

In der Rückschau auf die historische Praxis der Wettbewerbe von 1867 bis zum Zweiten Weltkrieg wird offenbar, dass sich Kritik und Konflikte nicht am Instrument an sich, sondern an seiner Handhabung entzünden. Erstaunlich ist dabei die Kontinuität der Probleme: Anstoß erregen stets von neuem mangelhafte Ausschreibungen, oberflächliche oder taktische Urteilsfindung, auch die Entscheidungsscheu von Preisgerichten und Nachjurierungen. Am Beispiel zahlreicher Schlüsselwettbewerbe zu Architektur-, Städte- und Wohnungsbauaufgaben werden traditionelle Sackgassen im Wettbewerbswesen und experimentelle Verfahrensansätze sichtbar.