33 | Gesundheit, Freizeit & Soziales

Turnhalle auf dem Tempelhofer Feld

Turnhalle auf dem Tempelhofer Feld
Blick aus der Halle © Jan Bitter

Energetische Sanierung einer Sporthalle aus den 1950er Jahren. Spätere Anbauten wurden entfernt und der ehedem kleinteilige Grundriss neu geordnet. Die Westseite der Halle ist komplett verglast. An allen anderen Stellen legt sich eine neue Fassade aus Holzstäben als zweite Schicht um den Komplex. Sie zieht sich als Paravent längs des Laubengangs bis zum Schulhaus. In der Halle verdeckt ein Baldachin aus Glasfasergewebe die technischen Einbauten und Akustikelemente unter der Decke. Zugleich streut er das einfallende Tageslicht. Der Entwurfsansatz bezog die im Baumaterial gebundene „graue Energie“ mit ein. Deshalb wurden etwa Teile der Dämmung erhalten, statt diese zu entsorgen und zu ersetzen. Durch Konstruktion, Materialwahl, Ausrichtung, einen erhöhten Dämmstandard, solarthermische Warmwasserbereitung und viele weitere, ineinandergreifende Maßnahmen unterschreitet das sanierte Gebäude die aktuelle EnEV um 20 Prozent.

Turnhalle auf dem Tempelhofer Feld

Schulenburgring 71
12101 Berlin

ludloff+ludloff Architekten

Bauherr

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Projektdaten

BGF: 1.350 m²
BRI: 4.550 m³