Willkommen bei der Architektenkammer Berlin

Die Architektenkammer Berlin wird gebildet von rund 8.300 Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern. Ihr Aufgabenkatalog und ihre Zuständigkeiten sind in einem Landesgesetz (ABKG) festgelegt. Es beschreibt auch die Berufsaufgaben der Kammermitglieder und nennt die Bedingungen, unter denen die geschützte Berufsbezeichnung geführt werden darf.


AKTUELLES


Aktuelle Stellenausschreibung der Architektenkammer Berlin
Die Architektenkammer Berlin sucht ab sofort eine/n Referentin/Referenten für den Bereich Planen und Bauen (39 Stunden/Woche).

 


Vergaberechtsmodernisierung abgeschlossen. Seit dem 18. April 2016 gelten folgende Vergabeordnungen.


da!_Button

da! Architektur in und aus Berlin 2017
Einsendeschluss 15. Juni 2016

Die Ausstellung zeigt jährlich ausgewählte, beispielhafte Projekte von Mitgliedern der Architektenkammer Berlin aus Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung. Auch für 2017 sind alle Mitglieder eingeladen, diese öffentlichkeitswirksame Werkschau der Baukultur erneut mitzugestalten.


Wortprotokoll der 75. Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr
zum Dritten Gesetz zur Änderung der Bauordnung für Berlin vom 20. April 2016

Stellungnahme der Architektenkammer Berlin zum Dritten Gesetz zur Änderung der Bauordnung für Berlin (Vorlage – zur Beschlussfassung – Drucksache 17/2713)
Im Vorfeld der Anhörung im Berliner Abgeordnetenhaus am 20. April 2016 wurde die Architektenkammer Berlin um eine schriftliche Stellungnahme zum Dritten Gesetz zur Änderung der Bauordnung für Berlin gebeten, die die Kammer am 11. April 2016 abgab. Die Stellungnahme ist auf der Seite des Berliner Abgeordnetenhauses unter dem Vorgang 0312 einsehbar. Bereits seit 2014 befasst sich der für die Bauordnung zuständige Ausschuss Gesetze und Verordnungen der Architektenkammer Berlin im Rahmen eines Beteiligungsverfahrens mit den Vorüberlegungen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zur Änderung der Bauordnung.


Positionen der Architektenkammer Berlin zur Wahl zum Abgeordnetenhaus Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen 2016
Der Vorstand der Architektenkammer Berlin beschäftigt sich seit einigen Wochen intensiv mit den Wahlprogrammen der Parteien. Unter Einbindung der Ausschüsse und Arbeitskreise wurde ein Positionspapier zu den Wahlen für das Abgeordnetenhaus Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen 2016 erarbeitet. Im Sommer ist für alle Interessierten ein öffentliches Diskussionsforum geplant, um die Anliegen der Kammer mit den baupolitischen und stadtentwicklungspolitischen Sprechern der im Parlament vertretenen Parteien zu diskutieren.

Positionspapier


Partnerschaftsgesellschaft (PartG mbB) für Architekten in Berlin jetzt möglich
Mit dem zweiten Gesetz zur Änderung des Berliner Architekten- und Baukammergesetzes (ABKG) vom 4. Februar 2016 wurde die Möglichkeit auch für Berliner Architektinnen und Architekten geschaffen, eine Partnerschaftsgesellschaft (PartG) als Gesellschaftsvariante mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) führen zu können (siehe DAB 04/2016). Zuständig für die Eintragung von PartG mbB in das Register der Berufsgesellschaften ist der Eintragungsausschuss bei der Architektenkammer Berlin. Das entsprechende Antragsformular, den aktualisierten Gesetzestext sowie weitere Informationen insbesondere Praxishinweise und die vom Abgeordnetenhaus von Berlin beschlossene Senatsvorlage zur Änderung des ABKG finden Sie hier.


Fotowerb

Fotowettbewerb „Mein schönster Schaden“
Weitere Informationen

"Tag der Sachverständigen Berlin-Brandenburg 2016"
Weitere Informationen
Anmeldung


Titel_Sommer_2016_AKB_Startseite_aktuelles

Neues Seminar- und Exkursionsprogramm
Eine Übersicht der aktuellen Fortbildungsangebote der Architektenkammern Berlin und Brandenburg erhalten alle Mitglieder per Post. Das Sommerprogramm umfasst Fortbildungen bis einschließlich September 2016. Detaillierte Informationen zu einzelnen Angeboten finden Sie in der Rubrik Aus-/ Fortbildung.


Stadt im Gespräch - Berlin im Wandel
Wachsende Stadt Berlin: Standpunkte der Parteien zur Wahl
25. Mai 2016, 19.30 Uhr, Urania Berlin: Berlin wächst und soll 2030 vier Millionen Einwohner haben. Dringend benötigt werden Konzepte für eine integrierte und sozial ausgeglichene, nachhaltige Stadtentwicklung.
Eine Kooperation von Urania, Tagesspiegel und Architektenkammer Berlin. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Referentenentwurf einer Verordnung zur Modernisierung des Vergaberechts
Die Bundesarchitektenkammer und die Verbände der planenden Berufe haben eine gemeinsame Stellungnahme zum Regierungsentwurf einer Verordnung zur Modernisierung des Vergaberechts veröffentlicht. 
Gemeinsame Stellungnahme
Gemeinsames Positionspapier


Das Dritte Gesetz zur Änderung der Bauordnung für Berlin
ist am 9.2.2016 ins Abgeordnetenhaus eingebracht worden
Beschlussfassung Abgeordnetenhaus
Kurzzusammenfassung der Neuerungen


Die Berliner Verwaltungsvorschrift „Beschaffung und Umwelt – VwVBU“
gibt verbindliche Umweltschutzanforderungen für öffentliche Bauvorhaben vor. Die Verordnung regelt bauproduktspezifische Anforderungen (z.B. Holz, Beleuchtung, Bodenbeläge etc.) in Form von Beschaffungsbeschränkungen.
Darüber hinaus soll der Einsatz von Recyclingbeton (RC-Beton) bei öffentlichen Hochbaumaßnahmen gesteigert werden.
Weitere Hinweise VwVBU und RC-Beton


Auswirkungen der neuen Verbraucherrechte auf Architektenverträge

Seit 13. Juni 2014 ist die neue europäische Verbraucher-Richtlinie in Kraft. Die neuen gesetzlichen Vorgaben sehen umfangreiche Informationspflichten und Widerrufsrechte auch für Architektenverträge vor. Zum Thema informiert der Beitrag "Mehr Verbraucher-Rechte - mehr Architekten-Pflichten" unter www.dabonline.de. Nützliche Hinweise für Architekten zum Abschluss von Verträgen mit Verbrauchern finden Sie außerdem hier.


Flüchtlinge in Berlin


Aktuelle Preisauslobungen / Wettbewerbe


Angebote für Mitglieder der Architektenkammer Berlin


Informationen zum Online-Portal der Architektenkammer Berlin