17. Metropolenhaus Am Jüdischen Museum

Architekturführungen — 2017

Markgrafenstraße 88, 10969 Berlin | Friedrichshain-Kreuzberg

Markgrafenstraße 88, 10969 Berlin | Friedrichshain-Kreuzberg


Das Metropolenhaus Am Jüdischen Museum ist Plattform für eininterkulturelles Mosaik aus Wohnen, Arbeiten und Leben zwischen Design und Alltag, Kunst und Bildung. Das Nutzungskonzept sieht vom zweiten bis sechsten Obergeschoss Wohnungen und im ersten Obergeschoss Gewerbeeinheiten, hauptsächlich für die Kunst- und Kreativwirtschaft, vor. Temporär genutzte Projekträume, Restaurants am Museumsplatz und kleinteilige Läden in der Markgrafenstraße schaffen Anlässe, initiieren Begegnung und sind die Basis für ein aktives Erdgeschoss. Mit dem Verkauf der Einheiten in den sechs Obergeschossen wird das interkulturelle Mosaik querfinanziert. Die Eigentümerinnen und Eigentümer der Wohn- und Gewerbeeinheiten sichern somit die ökonomische Basis des Kultur- und Gewerbekonzeptes im Erdgeschoss und übernehmen langfristig Verantwortung für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Das architektonische Konzept greift die städtebaulichen Raster auf und übersetzt die historische Feldstruktur in das Gestaltungsprinzip der Bänder, die das Gebäude funktional und ästhetisch gliedern.

Termine

Samstag, 11:00, Führung
Samstag, 15:00, Führung
Sonntag, 15:00, Führung/Stadtspaziergang

Bemerkungen

Nur nach Anmeldung - Aktueller Hinweis:  Eine Anmeldung zu den Führungen am Samstag ist nicht mehr möglich. Die Führungen sind bereits ausgebucht.

Anmeldung zur Führung am Sonntag (im Rahmen des Stadtspaziergangs „Berlin. Seine Bauten und ihre Architektinnen“) unter  nails.info/ at /online.de

Büro

bfstudio-architekten