Bundesministerium für Bildung und Forschung

Architekturführungen — 2015

Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin | Mitte

Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin | Mitte


Der Berliner Hauptbahnhof, das Gelände der Charité und das Regierungsviertel bilden das vielgestaltige Umfeld des neuen Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Dem Bogen der Spree folgend reiht sich der Neubau in die Bebauung am Ufer ein und setzt sie als ein neuer Baustein der Hauptstadt fort. Der charakteristische grüne Naturstein der Fassaden verbindet die verschiedenen Bauteile zu einem einheitlichen Körper. Unterschiedliche Füllelemente aus Photovoltaik- und Glaselementen zwischen den Fenstern brechen das statische Raster auf. Es entsteht ein ansprechendes Farbenspiel. Das sechsgeschossige Gebäude besteht aus zwei U-förmigen Bürotrakten, die der Haupteingang dazwischen verbindet. Das frei zugängliche Besucherzentrum in der Eingangshalle informiert über die Aufgaben des Ministeriums und erlaubt einen ersten Einblick in den darüber liegenden Konferenzbereich. Das neue Ministerium ist mit der höchsten Auszeichnungsstufe „Gold“ nach dem Bewertungssystem „Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB)“ ausgezeichnet. In einer Systemlösung werden eine gasbetriebene Brennstoffzelle, ein Blockheizkraftwerk sowie Photovoltaik-Technik koordiniert. 80 Prozent des benötigten Stromes werden so am und im Gebäude erzeugt. 

Termine

Samstag, 12:00, Führung
Samstag, 13:30, Führung 

Bemerkungen

barrierefreier Zugang
Nur nach Anmeldung unter info/ at /heinlewischerpartner.de oder Tel (030) 3999-2099
Führung beschränkt auf die öffentlichen Bereiche! 

Büro

Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten