Einladung zur Veranstaltung: Umwandlung von Nichtwohngebäuden in Wohnimmobilien

Veranstaltungen — 2017

Das Bundesbauministerium und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung laden am 10. Mai 2017 zur Abschlussveranstaltung des ExWoSt-Forschungsfeldes "Umwandlung von Nichtwohngebäuden in Wohnimmobilien" ein.

Das Bundesbauministerium und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung laden am 10. Mai 2017 zur Abschlussveranstaltung des ExWoSt-Forschungsfeldes "Umwandlung von Nichtwohngebäuden in Wohnimmobilien" ein.

Im März 2015 wurde das ExWoSt-Forschungsfeld "Umwandlungen von Nichtwohngebäuden in Wohnimmobilien" gestartet. Über einen Zeitraum von knapp zwei Jahren wurden sieben Modellvorhaben wissenschaftlich begleitet. Die Modellvorhaben umfassen einerseits Kommunen, die Umwandlungsprojekte als konzeptionelle Option ihrer Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik begreifen und dementsprechend anstoßen oder unterstützen wollen. Die anderen Modellprojekte sind Projektentwickler und Investoren, die durch Umwandlungen von Nichtwohngebäuden insbesondere preisgünstigen Wohnraum und altengerechte Konzepte realisieren wollen. In einem Sondergutachten wurde die Nutzung von Nichtwohnimmobilien für die Unterbringung und Wohnraumversorgung von Flüchtlingen untersucht.

In der Abschlussveranstaltung am 10. Mai 2017 werden die Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Forschungsfeld vorgestellt und diskutiert.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Eintritt frei, Anmeldung bis zum 2. Mai 2017 möglich
10 bis 17 Uhr
Ort: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin