Stadtentwicklung Eutin – Landesgartenschau 2016

Freiraum — 2017

A24 Landschaft Landschaftsarchitektur GmbH


Neustrukturierung der Stadtbucht und Anlage zweier Parks am Großen Eutiner See für die Landesgartenschau Eutin 2016. Das Projekt ist Ergebnis eines Wettbewerbs von 2012. Trotz der Lagegunst der Stadt zwischen zwei Seen boten die städtischen Ufer – mit Ausnahme des Schlossgartens – wenig Qualität. Der umgestaltete Seepark von 1930 und der neue Süduferpark sind die Eckpfeiler einer sichtbar zeitgenössischen Kulturlandschaft, die auch die Ufer dazwischen und das Schlossareal einbindet: An der Stadtbucht entstand eine Uferpromenade mit vorgelagertem Holzsteg. Eine Freitreppe führt vom Schlossplatz hinab zum See. Die Freiräume am Wasser entlasten den historischen Landschaftspark um das Schloss, machen Eutin als Wohnort attraktiver und schärfen zugleich das Stadtprofil für Tourismus und Standortmarketing.

Stadtentwicklung Eutin – Landesgartenschau 2016

Seepark/Stadtbucht
23701 Eutin

A24 Landschaft Landschaftsarchitektur GmbH

Bauherrin

Stadt Eutin

Projektdaten

Fläche 100.000 m²