L’Île Verte

Freiraum — 2016

100Landschaftsarchitektur und GRUE


Aufwertung einer städtischen Bouleanlage, die seit 1934 bespielt wird. Das Projekt nutzt vorhandene Stangen und Geländer, um den vernachlässigten Freiraum aufzufrischen. Sie wurden in fünf Grüntönen gestrichen und mit einfachen, lackierten Gerüststangen zu Bänken und Plattformen ergänzt. Die fünf Grüntöne sind Mint-, Anis-, Spargel-, Salbei- und Absinthgrün. Entsprechend wurden die Pflanzungen durch jene fünf Arten ergänzt, die den Tönen ihren Namen gaben: Minze, Anis, Spargel, Salbei und Wermut (für den daraus destillierten Absinth). An der Westseite wurde eine alter Treppenpfad freigelegt und wieder als Zugang geöffnet. Ursprünglich als temporäres Projekt für das kommunale Festival Lausanne Jardins gedacht, führt die Stadt das Vorhaben mittlerweile langfristig fort und lässt Schritt für Schritt weitere Elemente mit einer neuen Schicht Grün versehen.

L’Île Verte

Rue de la Vigie 11
1003 Lausanne 
(Schweiz)

100Landschaftsarchitektur und GRUE

Bauherr

Lausanne Jardins 2014

Projektdaten

Fläche: 950 m²