Gasometer Pforzheim

Kultur — 2016

Aescht & Berthold Architekten


Umbau eines denkmalgeschützten Gasometers von 1912 für die Präsentation von 360-Grad-Panoramen. Im neuen Eingangsgebäude an der Ostseite des Gasometers sind auf drei Ebenen Kasse, Shop, ein Café, Garderobe, WCs und Nebenräume untergebracht. Sein Dach wird als Terrasse genutzt. Zur Straße zeigt der Neubau eine geschlossene Schuppenfassade aus dunklen Fertigbetonteilen. Zum Gasometer öffnet er sich mit einer weiten, verglasten Treppenhalle. Auf zwei Ebenen führen Verbindungsgänge zum Rundbau: auf Bodenniveau in die Ausstellung im Erdgeschoss und vom Obergeschoss in die Panoramahalle darüber, in deren Zentrum ein hoher Besucherturm auf mehreren Ebenen Rundumblicke erlaubt. Außen ist der Ausstellungszylinder im historischen Gerüst mit blank geglühtem Edelstahl verkleidet.

Gasometer Pforzheim

Hohwiesenweg 6
75175 Pforzheim

Aescht & Berthold Architekten

Bauherrin

Parkhotel Pforzheim GmbH & Co. KG

Projektdaten

BGF: 3.200 m²
BRI: 53.825 m³