Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio

Bildung & Wissenschaft — 2016

Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH


Umbau und Erweiterung eines denkmalgeschützten Schulhauses. Die Höhere-Töchter-Schule von 1892 hatte 1914 einen Anbau erhalten, war in den 1950er Jahren aufgestockt und später mehrfach umgebaut worden. Im Projekt wurden alle Zeitschichten herausgearbeitet. Ein eingeschossiger Neubau ergänzt den bislang L-förmigen Komplex zur Hofseite. Die Straßenfront des Denkmals blieb dadurch erhalten. Über dem Neubau, in dem eine Kita und die Stadtbücherei untergebracht sind, entstand eine Dachterrasse. Bürgersaal, Café und Räume für die Verwaltung und die Angebote freier Träger komplettieren das neu entstandene Bürgerzentrum. Für hohe Energieeffizienz sorgt ein Klimaschutzkonzept mit Wärme-Contracting, das nun mit einer Erdwärmepumpe und einer Gasbrennwertanlage erweitert wurde.

Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio

Puschkinstraße 13
16225 Eberswalde

Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH

Bauherrin

Stadt Eberswalde, Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft

Projektdaten

Neubau
BGF: 1.200 m²
BRI: 4.200 m³

Bestand
BGF: 3.600 m²
BRI: 16.200 m³