Zentrum für ambulantes Operieren

Gesundheit, Freizeit & Soziales — 2007

huber staudt architekten bda


Umbau eines gemauerten Schottenbaus aus den sechziger Jahren. Ein neues Rampengebäude mit Vordach markiert den Eingang, ein Lichtturm und das Oberlicht der zweigeschossigen Eingangshalle machen das hochfrequentierte Operationszentrum im weiten Krankenhausgelände schon von weitem kenntlich. Der alte Baumbestand bleibt durch großflächige Verglasung direkt, durch Fotopaneele und Holzfurniere im Inneren auch indirekt sichtbar, um den Aspekt eines Krankenhauses in den Hintergrund zu rücken. Eine Galerie über dem Empfangsbereich und eine holzgedeckte Terrasse im Obergeschoß setzen den Bezug zum Außenraum fort. Die Anordnung der Räume folgt mit Empfang, Untersuchungs- und Behandlungsräumen, Umkleide, Vorbereitungsraum, Operationssälen und Aufwachraum der Logik des Behandlungsablaufs.

Zentrum für ambulantes Operieren

Stadtrandstraße 555-561
13589 Berlin

huber staudt architekten bda

Bauherr

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau Krankenhausbetriebs gGmbH

Projektdaten

Nutzfläche: 548 m²
BRI: 2.675 m³
Baukosten: 2.737 EUR/m²