Zentrale Mitte Campus Garching

Freiraum — 2008

LA.BAR Bornholdt Amend Richter


Die Neuordnung des Hochschul- und Forschungsgeländes basiert auf einem begrenzt offenen, städtebaulichen und freiraumplanerischen Ideenwettbewerb von 2003. Neue Freiflächen formulieren ein klares Zentrum: Das Campusband mit einem Mäandermuster aus rot getöntem Asphalt und Betonpflaster, Weißdorngruppen und roten Betonbänken zieht sich als Rückgrat durch das Gelände. Im Südteil wird diese Multifunktionsfläche zum mit Sitzelementen belebten Park & Ride-Platz für 300 PKW. Im Westen des Bandes, vor den Institutsgebäuden, entstand aus alten und neuen Baumgruppen ein schmaler, mehrfach unterbrochener Hain. Im Osten begleitet der Campuspark das Band. Seine tektonisch gefalteten, von Betonmauern gefassten Rasenflächen sind mit einzelnen Kupferfelsenbirnen (Amelanchier lamarckii) und Zaubernuss-Sträuchern (Hamamelis x intermedia) bepflanzt. Die begehbaren Gründächer der U-Bahn-Ausgänge wachsen als überhöhte Faltungen aus dem Park.

Zentrale Mitte Campus Garching

Boltzmannstraße
85748 Garching b. München 

LA.BAR Bornholdt Amend Richter

Bauherr

Staatliches Bauamt München II, Stadt Garching

Projektdaten

BGF: 55.000 m²
Baukosten: 45 EUR/m²