Wohnbebauung am Rosenpark

Wohnen — 2007

Léon Wohlhage Wernik Architekten


Die Wohnbebauung folgt der Idee der Nachbarschaftshäuser. Ein halb privater, halb öffentlicher, höher gelegener Eingangshof bildet wie ein Atrium in jedem der vier Komplexe das Entree zu den Treppenhäusern. Auch ohne Zaun entsteht so ein geschützter, gemeinschaftlicher Bereich. Das Pendant zu diesen Höfen bilden die Gärten, die ebenfalls höher gelegen als erweiterte bepflanzte Terrassen zur Umgebung abgemauert sind. Auch sie bilden einen geschützten, hier allerdings völlig privaten Bereich. Skulpturenartige Einschnitte der Loggien und Terrassen bestimmen die Baukörper. Balkonbrücken im 3. Obergeschoß verbinden die Einzelhäuser. Die plastischen Fassaden mit großen französischen Fenstern bestehen aus einer inneren, tragenden Wand, die zur Verbesserung des Raumklimas gemauert wurde, und einer äußeren selbsttragenden Schale aus weiß lasiertem Ortbeton.

Wohnbebauung am Rosenpark

Robert-Koch-Straße 6-24
70563 Stuttgart-Vaihingen

Léon Wohlhage Wernik Architekten

Bauherr

Häussler Gruppe

Projektdaten

Nutzfläche: 18.000 m²
BRI: 77.300 m³