Villa Gugenheim

Wohnen — 2014

Kirsten Schemel Architekten BDA


Sanierung, Umbau und Erweiterung einer Villenruine am See. Als ursprüngliche Architekten werden Bruno Möhring und Hermann Muthesius vermutet. Ein Geländer, eine kleine Säule, Zaunfragmente und eine Kaminfassade waren die letzten Reste einer glanzvollen Vergangenheit. Sie blieben – teils als Spolien – erhalten. Außen erhielt die Villa eine historisierende Hülle, deren Gestaltung sich nur auf einige alte Fotografien stützen konnte. Zum See hin wurde eine Terrassenanlage ergänzt, in der die baurechtlich erforderliche Tiefgarage Raum findet. Direkt am Ufer entstand ein Bootshaus. In ihrem Inneren erhielt die Villa neue Grundrisse und einen zeitgemäßen Innenausbau. In der Beletage gehen Bibliothek, Wohn-, Speise- und Kochbereich ineinander über. Im Souterrain entstanden unter anderem Gästezimmer. Das Obergeschoss dient als Mastersuite, und im Dachgeschoss liegen zwei Kinderzimmer und ein mehr als sechs Meter hoher Spiel- und Medienbereich.

Villa Gugenheim

Brandenburg

Kirsten Schemel Architekten BDA

Bauherr

privat

Projektdaten

Neubau
BGF: 330 m²
BRI: 1.075 m³

Bestand
BGF: 795 m² 
BRI: 2.375 m³