Stadtbücherei Ebracher Hof

Bildung & Wissenschaft — 2008

Bruno Fioretti Marquez


Ein Erweiterungsbau unter der Erde schaffte Raum, um in der denkmalgeschützten Zehntscheune die Stadtbücherei unterzubringen. Vor dem Giebel des Altbaus entstand ein Vorplatz als Entree zur Altstadt, den eine Glaslaterne begrenzt. Sie bringt Licht in die neuen Bibliotheksräume darunter. Der Eingangsbereich mit Lesecafé liegt im Erdgeschoss der Scheune. Die Etagen darüber beherbergen die Kinder- und Jugendbücherei. Der Keller der Scheune wurde zum Veranstaltungsraum, die Fundamente sind ringsum freigestellt. Ein Rundweg erschließt den benachbarten Bibliotheksbereich. Dieser Weg endet im U-Garten, einem Lesebereich, von dem Sitzstufen hinauf zum Lesegarten führen. Von dort gelangt man wieder ins Café in der Scheune. Die Verwaltung der Bibliothek ist in einem an die Scheune anschließenden Verbindungstrakt untergebracht. An einer Brandwand hinter der Scheune entstand ein externes Sicherheitstreppenhaus. Das Projekt geht auf einen offenen Wettbewerb des Jahres 1999 zurück.

Stadtbücherei Ebracher Hof

Brückenstraße 28
97421 Schweinfurt

Bruno Fioretti Marquez

Bauherr

Stadt Schweinfurt

Projektdaten

Neubau
BGF: 575 m²
BRI: 2.588 m³

Bestand
BGF: 3.840 m²
BRI: 17.382 m³

Baukosten: 1.880 EUR/m²