Spielplatz Berlin-Friedrichshain

Freiraum — 2006

LA.BAR Landschaftsarchitekten


Der neue Spielplatz im Sanierungsgebiet Ostkreuz gibt drei verschiedenen Zielgruppen Raum für Aktivitäten: 1. den sogenannten »Lückekindern« - Neun- bis Vierzehnjährigen, die für herkömmlicheSpielplätze zu alt sind -, 2. den Mädchen, die Räume zum Sitzen, Reden, und Schauen bevorzugen und 3. einer vor Ort agierenden Sprayerinitiative. Die Spielplatzfläche wurde in drei Bereiche unterteilt.
Der Birkenhain entlang der Wühlischstraße bildet einen introvertierten Rückzugsraum mit Spielelementen zum Balancieren, Hüpfen, Schwingen und »Abhängen«. Auf einem erhöhten Plateau befindet sich ein drei Meter hoher Kletterfelsen aus rotem Spritzbeton. Das Plateau ist mit Betonelementen eingefaßt, die auch als Sitzgelegenheiten dienen. Zwischen Hain und Felsenplateau überdacht eine Pergola den Aufenthaltsbereich mit Bänken. Eine vorhandene Hofmauer und vier Meter hohe Betonwände stehen für Graffitikunst zur Verfügung. 

Spielplatz Berlin-Friedrichshain

Böcklinstraße 11 / Wühlischstraße 54
10245 Berlin (Friedrichshain)

LA.BAR Landschaftsarchitekten

Dipl.-Ing. Hanna Bornholdt, Freischaffende Garten- und Landschaftsarchitektin
Dipl.-Ing. Rüdiger Amend, Freischaffender Garten- und Landschaftsarchitekt
Dipl.-Ing. Eike Richter, Freischaffender Garten- und Landschaftsarchitekt

Bauherr

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, BSM Beratungsgesellschaft mbH Berlin

Projektdaten

Nutzfläche: 700 m²
Baukosten: 370 EUR/m²