Skulpturengarten Museum Berggruen

Freiraum — 2014

Planorama Landschaftsarchitektur, Maik Böhmer, Gerd Holzwarth


Neuanlage eines Gartengevierts im Hof des Museums. Den eigentlichen Skulpturengarten bildet eine Rasenfläche, die auf vier Seiten von Wegen eingefasst ist. Zwei Reihen alter Linden, die den Rasen rahmen, gehen auf die Zeiten zurück, als das Gelände nahe des Schlosses Charlottenburg noch Exerzierplatz war. An der Nordseite des Rasengevierts liegt eine Reihe von Staudenbeeten, an seiner Südseite ein mit Sträuchern bepflanztes Band. Eine lange Bank mit überhoher Lehne schirmt den Garten an der Westseite vom benachbarten Parkplatz ab, während an der Ostseite eine Bank mit Sitzflächen auf zwei Ebenen den Höhenunterschied zum Bröhan-Museum ausgleicht. Beide Sitzmöbel entstanden aus langlebigem heimischen Eichenholz. An den vier Ecken des Gartenrechtecks wurden Heckenquader aus Hainbuche gepflanzt.

Skulpturengarten Museum Berggruen

Schloßstraße 1
14059 Berlin

Planorama Landschaftsarchitektur, Maik Böhmer,Gerd Holzwarth

Bauherrin

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Projektdaten

Fläche: 1.150 m²