Schloss Genshagen

Kultur — 2008

Kampmann + Partner, Architekten und Ingenieure


Denkmalgerechter Umbau des Schlosses mit Zofenhaus zu einer Tagungsstätte und Erweiterung um einen Neubau mit Büros und Gästezimmern. Das Schloss wurde innen saniert und umgestaltet, die Fassaden denkmalgerecht wiederhergestellt. Im Souterrain entstand eine Bar, ein Speisesaal mit Volksküche und Büroräume. Im Hochparterre sind Tagungsräume und weitere Büros untergebracht. In den Obergeschossen liegen 23 Übernachtungszimmer und ein Medien- und Bibliotheksbereich. Der frei stehende, zweigeschossige Neubau im Park ist über einen Holzsteg mit dem Wegenetz verbunden. In seinem Erdgeschoss liegen vier Büros, darüber vier Übernachtungszimmer. Alle acht Räume orientieren sich mit Terrasse und Balkonen zum Park. An der Nordfront, wo Treppenhaus und Funktionsräume liegen, zeigt die Fassade zum benachbarten Parkplatz dagegen nur kleine Fensteröffnungen.

Schloss Genshagen

Im Schloss
14974 Genshagen

Kampmann + Partner, Architekten und Ingenieure

Bauherr

Stiftung Genshagen

Projektdaten

BGF (Neubau): 325 m²
BGF (Bestand): 2.900 m²
Baukosten: 1.600 EUR/m²