Schloß Bellevue

Bauen im Denkmal — 2006

Pitz & Hoh, Werkstatt für Architektur und Denkmalpflege GmbH


Umbau und Instandsetzung der ehemaligen Sommerresidenz des Prinzen August Ferdinand von Preußen, seit 1959 Amtssitz des Bundespräsidenten. Das Baudenkmal wurde 1785 bis 1786 errichtet, der Architekt war M. Ph. D. Boumann. Die Umbau- und Instandsetzungs-maßnahmen wurden von 2000 bis 2005 durchgeführt. Die veraltete technische Infrastruktur mußte ausgetauscht und die Räumlichkeiten den veränderten Anforderungen durch neue Funktionen angepaßt werden.
Es galt, ein der Bedeutung des Schlosses angemessenes repräsentatives Ergebnis zu erreichen. Der Nordflügel der Anlage wurde während des laufenden Betriebes als »unsichtbare Baustelle« instand gesetzt. Der Mittelbau und der Südflügel sind zur Zeit freigeräumt und werden nun ebenfalls saniert.

Schloß Bellevue

Spreeweg 1
10557 Berlin (Tiergarten)

Pitz & Hoh, Werkstatt für Architekturund Denkmalpflege GmbH

Ing. (grad.) Helge Pitz, Freischaffender Architekt

Bauherr

Bundesamt für Bauwesenund Raumordnung

Projektdaten

Nutzfläche: 8.553 m²
BRI: 40.000 m³
Baukosten: 2.841 EUR/m²