Neustädtischer Kirchplatz

Freiraum — 2013

WES & Partner Landschaftsarchitekten Schatz • Betz • Kaschke • Wehberg-Krafft


Neugestaltung eines Stadtplatzes als Resultat eines Realisierungswettbewerbs im Jahr 2007. Den Platz, einst Standort der Dorotheenstädtischen Kirche, nutzte bis zu ihrem Umzug ans Brandenburger Tor die US-Botschaft als Parkplatz. Um ihn als kontemplativen Rückzugsort unweit der Friedrichstraße und des Boulevards Unter den Linden zu qualifizieren, wurde sein Zentrum als grüne Mitte angelegt: Zwei sich kreuzende, etwas aus der Diagonale gerückte Wege durchziehen die leicht modulierten Rasenflächen, auf denen wenige Einzelbäume Schatten spenden. Zwei Reihen Schnurbäume rahmen als grüne Arkaden den Platz. Dessen quadratische Form nimmt die orthogonale Struktur der umgebenden Häuserblöcke auf. Zwischen den Bäumen der inneren Reihe sind Bänke aufgestellt. Die äußere Baumreihe ist mit Hecken aus widerstandsfähigen Arten wie Heckenkirsche oder Kirschlorbeer unterpflanzt.

Neustädtischer Kirchplatz

10117 Berlin

WES & Partner Landschaftsarchitekten Schatz • Betz • Kaschke • Wehberg-Krafftmit Hans-Hermann Krafft

Bauherr

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin, vertreten durch DSK Deutsche Stadt- und Grundstücks-Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

Projektdaten

Fläche: 3.400 m²