Neues Studienzentrum Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Bildung & Wissenschaft — 2006

Barz + Schmitz ARGE HAAB


Erweiterung der Bibliothek auf ein Vielfaches des bisherigen Volumens. Realisierung eines Wettbewerbserfolges aus dem Jahr 1999. Kernstück der neuen Anlage ist ein in den alten Innenhof gesetzter Bücherkubus. Mit seinem Kontrast zwischen »rauher« Außenseite und »feiner Holzschale« im Inneren ist der geometrische Innenraum eine Reminiszenz an den Rokokosaal der Bibliothek. Um diesen Kubus liegen auf verschiedenen Ebenen die öffentlichen Bereiche des neuen Studienzentrums.
Sie sind umgeben von den Verwaltungsräumen und Spezialbereichen der Bibliothek. Die historische Hofanlage wurde durch einen Eingangsneubau ergänzt. Ein 2 geschossiges Tiefmagazin ist unterirdisch an das Stammhaus und das neue Studienzentrum angeschlossen. Die baulichen Eingriffe in die umgenutzten Bestandsgebäude beschränken sich auf Bereiche, in denen keine denkmalpflegerisch bedeutende Originalsubstanz vorhanden war.

Neues Studienzentrum Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Platz der Demokratie 4
99423 Weimar

Barz + Schmitz ARGE HAAB

Prof. Dipl.-Ing. Hilde Barz-Malfatti, Freischaffende Architektin
Prof. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Schmitz, Freischaffender Architekt

Bauherr

Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen

Projektdaten

Nutzfläche: 7.200 m²
BRI: 54.460 m³
Baukosten: 3.000 EUR/m²