Nationalpark Mali

Kultur — 2012

KERE ARCHITECTURE


Neubau eines Sportzentrums, eines Restaurants, des Haupt- und zweier Nebeneingänge zum Nationalpark Mali, einem 103 Hektar großen Areal innerhalb eines größeren Waldreservats der Hauptstadt Bamako. Alle Bauten sind mit örtlichem Naturstein verkleidet, der als Isolierschicht dient. Weit überstehende Dächer verschatten die Außenwände und Freiflächen. Das auf einem Felsmassiv gelegene Restaurant folgt den Niveauunterschieden vor Ort. Das Haus inszeniert – aus dem Inneren und von zwei vorgelagerten Terrassen – Ausblicke auf den Park und die Wasserfläche am Fuß des Felsens. Das Sportzentrum nimmt das architektonische Vokabular des Restaurants auf. Es besteht aus einem Sportplatz zwischen drei Pavillons. Die Bauten sind dabei so angeordnet, dass sie möglichst viel Schatten für das Sportfeld liefern. Das Projekt entstand in öffentlich-privater Partnerschaft zwischen der Republik Mali und dem Bauherrn.

Nationalpark Mali

Avenue de la Liberté
Bamako
(Mali)

KERE ARCHITECTURE

Bauherr

AKTC Aga Khan Trust for Culture

Projektdaten

BGF: 3.000 m²
BRI: 12.000 m³