Museum für Architekturzeichnung

Kultur — 2014

SPEECH Tchoban & Kuznetsov, nps tchoban voss


Neubau eines Stiftungsmuseums. Der viergeschossige Sichtbetonbau mit gläsernem Penthouse entstand auf dem Kulturareal Pfefferberg vor einer alten Brandwand. Fragmente historischer Architekturzeichnungen wurden mit Matrizenschalungen als Relief in die sandfarbene Betonhaut geprägt. Diese wechselnden Texturen unterstreichen den durch Auskragungen und Erker geschaffenen Eindruck gestapelter Archivkisten. Zur Straße und zum Hof zeigt die Fassade jeweils im Erd- und im zweiten Obergeschoss raumhohe Öffnungen: Eingangsnische und Loggia auf der einen, Treppenhausverglasungen auf der anderen Seite. Empfang und Kartenverkauf liegen im Erd-, Technik- und Sanitärräume im Untergeschoss. Im ersten und zweiten Obergeschoss zeigt das Museum wechselnde Ausstellungen – nicht nur aus den Beständen des Architekten, Illustrators und Sammlers Sergei Tchoban. Darüber ist das Archiv und ganz oben im Penthouse ein Büro- und Besprechungsbereich untergebracht.

Museum für Architekturzeichnung

Christinenstraße 18a
10119 Berlin

SPEECH Tchoban & Kuznetsovnps tchoban voss

Sergei Tchoban, Sergey Kuznetsov

Bauherrin

Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung

Projektdaten

BGF: 500 m²
BRI: 2.450 m³