Monohaus

Wohnen — 2015

zanderroth architekten


Neubau eines Mehrfamilienhauses als Lückenschluss im Stadtteil Prenzlauer Berg. Das Gebäude ist ein Monolith aus vor Ort gegossenem, hoch wärmedämmendem Leichtbeton, der an der Straßenfassade ein leichtes, sägezahnartiges Relief ausbildet. In die Betonhülle sind große, transparent beschichtete und dreifach verglaste Lärchenholzfenster eingefügt, die das Haus von den Lochfassaden der benachbarten Gründerzeitbauten absetzen. Neben der Maisonette der Eigentümer finden in dem Siebengeschosser vier Wohnungen und – im Erdgeschoss – eine Doppelgarage Raum. Ein Blockheizkraftwerk im Keller erzeugt Strom und Wärme für das Gebäude. Das Haus erhielt eine Anerkennung im vom BDA und dem InformationsZentrum Beton ausgelobten Architekturpreis Beton 2014.

Monohaus

Christinenstraße 39
10119 Berlin

zanderroth architekten

Bauherrin/Bauherr

Angela Knewitz und Stefan Karl

Projektdaten

BGF: 880 m² 
BRI: 3.225 m³