Messe Frankfurt – Tor Nord

Verkehr & Versorgung — 2015

Ingo Schrader Architekt BDA


Neugestaltung einer 24 Stunden besetzten Messezufahrt. Das neue Ensemble aus rotem Wachgebäude und einem ovalen Dach ersetzt einen provisorischen Wachcontainer. Das stählerne Tragwerk des weithin sichtbaren Daches erinnert an gewachsene Strukturen. Die Gründungsmöglichkeiten auf der Straßenbrücke sind beschränkt. Deshalb sind die Stützen des Dachs unregelmäßig verteilt. Die Dachkonstruktion ist Ergebnis eines parametrischen Optimierungsprozesses. Sie bildet den Kräfteverlauf ausgehend von den Auflagerpunkten räumlich ab. Das Projekt erhielt den im Rahmen des Deutschen Stahlbaupreises 2014 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit vergebenen Sonderpreis und einen Iconic Award 2014 des Rats für Formgebung.

Messe Frankfurt – Tor Nord

Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

Ingo Schrader Architekt BDA

Bauherrin

Messe Frankfurt

Projektdaten

BGF: 56 m² 
Dachfläche: 595 m²