Mensa und Gruppenhaus Annedore-Leber-Grundschule

Gesundheit, Freizeit & Soziales — 2007

Rozynski_Sturm Architekten / STUDIO Architekten


Zwei Neubauten ergänzen das offen und kleinteilig bebaute Schulgelände in Lichtenrade: Das zweigeschossige Gruppenhaus schließt den Pausenhof der Schule zur Grimmstraße. Die eingeschossige Mensa wurde dagegen neben dem Haupteingang an der Halker Zeile plaziert. Sie öffnet sich mit einer Holzterrasse zu einem bisher eher ungenutzten, baumbestandenen Eckfeld des Karrees. Ein blauer Gateway mit Bullaugen verbindet Mensa und Hauptgebäude. Das Gruppenhaus steht völlig frei. An seiner Stirnseite zum Schulhof liegt ein zweigeschossiges Foyer mit Galerie und Treppe. Seiner verglasten Südfassade vorgelagert sind Rankhilfen für Pflanzen, die Schatten liefern. Vom Foyer und der Galerie darüber werden die auf beiden Ebenen zweihüftig angeordneten Gruppenräume erschlossen. Mensa und Gruppenhaus entstanden als Holzrahmenbauten. Einzig der Speisesaal im Mensabau wird aufgrund seiner großen Spannweite konstruktiv durch ein Stahltragwerk unterstützt.

Mensa und Gruppenhaus Annedore-Leber-Grundschule

Halker Zeile 137-149
12305 Berlin

Rozynski_Sturm Architekten / STUDIO Architekten

Bauherr

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Projektdaten

Nutzfläche: 870 m²
BRI: 4.705 m³
Baukosten: 1.797 EUR/m²