Mangfallpark

Freiraum — 2010

a24_landschaft Robel Swillus und Partner


Rosenheim richtet 2010 die Gartenschau des Landes Bayern aus und nutzt diesen Anlass für einen weitreichenden Stadt- und Gewässerumbau. Die Grundlage der Planungen lieferte ein Wettbewerb im Jahr 2005. Ort der Landesgartenschau 2010 ist der neue Park längs der Mangfall bis zu deren Mündung in den Inn. Er gliedert sich in einen Nordteil am Inn, einen Südteil, in dem eine Kajakstrecke und ein »Spielfluss« für Kinder entstanden, und den Mühlbachbogen. Drei Landschaftsstege mit mehreren, bis zu 79 Meter langen Geh- und Radwegbrücken in Holzbauweise schaffen quer zur Fließrichtung der Gewässer neue Verbindungen aus der Stadt in die Fluss- und Auwaldlandschaft. Der verrohrte Mühlbach wurde freigelegt und als Grünverbindung von der Altstadt zum Inn gestaltet. An der Mündung der Mangfall entstand mit Aussichtsplattform, bewirtschaftbarer Terrasse, Rasenbalkonen und Bootsanleger ein belebter Ort als Vis-à-Vis der Landzunge »Innspitz«.

Mangfallpark

83022 Rosenheim

a24_landschaft Robel Swillus und Partner

Bauherr

Landesgartenschau Rosenheim 2010 GmbH

Projektdaten

Fläche: 13 ha