Ludwig-Hoffmann-Grundschule

Bildung & Wissenschaft — 2013

AFF Architekten


Zweigeschossiger Erweiterungsbau als Ergebnis eines Realisierungswettbewerbs von 2009. Steigende Schülerzahlen machten es nötig, die Raumkapazitäten der Schule auszuweiten. Der frei stehende Neubau liegt an der Nordseite des Schulgeländes und öffnet sich zu diesem mit einem auf drei Seiten umbauten Hof. Die Klinkerfassade mit Reliefs und Durchbrüchen zitiert das Material des denkmalgeschützten Haupthauses von 1909, das Ludwig Hoffmann, Berliner Stadtbaudirektor und Namenspatron der Schule, mitentworfen hatte. Im Obergeschoss liegen sechs Klassenzimmer, Betreuungsräume und ein Werkstattraum. Im Erdgeschoss finden drei Klassenzimmer, WCs, Lehrer- und Lernmittelräume sowie ein Mehrzweckraum Platz, der dank angeschlossener Küche auch als Speisesaal dient. Die aufgeweiteten Flure, die in einem Treppenatrium zusammenlaufen, enthalten die Garderobenschränke der Kinder – und sind so Zugang, Fluchtweg und Ort der Begegnung in einem.

Ludwig-Hoffmann-Grundschule

Lasdehner Straße 13–15
10243 Berlin

AFF Architekten

Bauherr

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

Projektdaten

BGF: 2.150 m²
BRI: 8.450 m³