Literaturmuseum der Moderne

Kultur — 2006

David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH


Das Museum (Realisierung eines Wettbewerbserfolges aus 2001) liegt auf einem Felsen über dem Neckartal und ergänzt das Gebäudeensemble, das unter anderem das Schiller-Nationalmuseum aus dem Jahr 1903 und das Deutsche Literaturarchiv aus den 1970er Jahren umfaßt. Das Gebäude ist in die Topographie eingebettet und wirkt je nach Blickpunkt unterschiedlich. Der Eingangspavillon steht auf der Terrassenlandschaft des Sockelgeschosses. Fließende Loggia-, Foyer- und Treppenräume führen hinunter in die Ausstellungsräume des Sockelgeschosses.
Dabei wird allmählich von der Tageslichtatmosphäre vorbereitet auf die dunkle Kunstlichtatmosphäre. Verglaste Tageslichtloggien bringen die introvertierte Welt der Exponate in Beziehung zur Außenwelt. Verwendet wurden massive, alterungsfähige Materialien wie glatt geschalter Ortbeton, sandgestrahlte Betonfertigteile, Muschelkalk, Holz, Filz und Glas.

Literaturmuseum der Moderne

Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach am Neckar

David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH

David Chipperfield, Freischaffender Architekt
Alexander Schwarz

Bauherr

Deutsches Literaturarchiv Marbach: Prof. Dr. Ulrich Raulff, Dr. Heike Gfreireis, Dr. Roland Kamzelak

Projektdaten

Nutzfläche: 4.500 m²
BRI: 17.255 m³
Baukosten: 2.600 EUR/m²