Landschaftspark Wartenberg

Freiraum — 2008

plancontext landschaftsarchitektur


Der weitläufige Park entstand als Ergebnis eines europaweiten Wettbewerbs von 2000. Er ist Teil des Regionalparks Barnimer Feldmark und verbindet die benachbarten Parkräume Gut Falkenberg und Neue Wiesen. Seine Struktur nutzt die Qualitäten der alten Feldlandschaft. Im Wechsel zwischen offenen und baumbestandenen Flächen ergeben sich laufend neue Ausblicke. An der Kante zur Großsiedlung Wartenberg entstand – zwischen einem der Hauptwege und dem renaturierten Wasserlauf des Hechtgrabens – ein Parkband mit verstreuten Spieltrapezen. Diese Trapeze sind in der Geländemodulation herausgearbeitet. Durchlässige Zaunfelder aus Holzpfählen begrenzen sie. In den Trapezen liegen unter anderem eine Skateranlage, ein Spielplatz und ein Basketball- und Volleyballfeld. Die benachbarte Liegeweise leitet über zur offenen Feldlandschaft. Am Westende dieser Wiese liegt ein weiteres Trapez mit einem kleinen Fußballfeld.

Landschaftspark Wartenberg

13059 Berlin

plancontext landschaftsarchitektur

Bauherr

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Projektdaten

Fläche: 2.100.000 m² 
Baukosten: 2,50 EUR/m²