Landesgartenschau Reichenbach 2009

Freiraum — 2010

geskes.hack Landschaftsarchitekten BDLA


Die Gartenschau des Landes Sachsen entstand auf beräumten Industrieflächen – als Ergebnis eines Wettbewerbs im Jahr 2005. Ein topographischer Parkweg betont das landschaftstypische Auf und Ab zwischen Waldsaum am Hang, Wiese, Bach, versteckten Gärten und angrenzenden Stadtvierteln. Das Gelände gliedert sich in vier Bereiche. Herzstück ist das Areal Raumbach mit einem weiten Wiesenraum, urbaner Uferpromenade, Erlebnisgarten und einem Platz, dessen Belag Muster der Textilindustrie zitiert. An den Rändern bilden Spielplätze und eine Waldbühne den Gegenpol zur Stadtkante. Das Areal Unterer Bahnhof ist mit Minigolf- und Skateanlage der Bewegung und mit Arboretum und Ausstellungshalle dem Lernen gewidmet. Das Angerviertel bildet einen städtischen Park. Hier liegen Rosengärten, ein Blumenhang und der PinkPool, ein Seerosenteich in einem alten Industriebecken. Im Fabrikgarten schließlich lassen Bassin-, Färber- und Badegärten die Historie anklingen.

Landesgartenschau Reichenbach 2009

08468 Reichenbach im Vogtland

geskes.hack Landschaftsarchitekten BDLA

Bauherr

Landesgartenschau Reichenbach im Vogtland 2009 gGmbH

Projektdaten

Fläche: 14 ha