Landesgartenschau Hessen

Freiraum — 2007

plancontext landschaftsarchitektur


Ergebnis eines Realisierungswettbewerbs im Jahr 2000. Der Park erweitert den Kurpark von Bad Wildungen entlang der renaturierten Läufe von Bornebach und Wilde und verbindet ihn mit dem Schloßpark. Die Angebote im Park sind auf Natur, Gesundheit und Aktion für alle Altersgruppen ausgerichtet. Wasser in allen Facetten bildet das Leitmotiv. Ein Quellwasserausschank bildet den Mittelpunkt des historischen Königsquellenparks. Der mäanderförmige Aqua-Choros bietet eine neue Form des Wassertretens und ist zugleich Wasserspielplatz. Am Kurpark bildet die Sonnentreppe den Eingang zum Park. Hier liegen auch die Goldenen Gärten, Gartenräume, die mit extensiver Bepflanzung auch nach der Schau erhalten bleiben. Das durchgängige Farbkonzept wurde im Wechselspiel von Materialien, Bepflanzung und Wechselflor umgesetzt. Aus der formalen Ausgestaltung wurden die Formen für Bänke, Fahrradbügel, Pergolen, Geländer und weiterer Ausstattungselemente abgeleitet.

Landesgartenschau Hessen

Landesgartenschaugelände
34537 Bad Wildungen

plancontext landschaftsarchitektur

Bauherr

Landesgartenschau Bad Wildungen 2006 GmbH

Projektdaten

Nutzfläche: 200.000 m²
Baukosten: 32,50 EUR/m²