Kombibad Köln-Ossendorf

Gesundheit, Freizeit & Soziales — 2010

Arbeitsgemeinschaft Birgit Wessendorf, Berlin und Böttger Architekten, Köln


Neubau eines kombinierten Sport- und Freizeitbads als Ergebnis eines 2005 entschiedenen Wettbewerbs. Die weite Halle öffnet sich mit einer von Glas dominierten Fassade nach Süden zu einem Park. Sie birgt eine frei angeordnete Beckenlandschaft, die mit den Außenbecken rund 1.000 Quadratmeter Wasserfläche bietet. Eine geschlossene Großrutsche ragt als grünes Röhrensystem aus dem Haus in den Freibereich. Auf der parkabgewandten Seite führt ein zweifach abgewinkelter Trakt die Besucher vom Foyer mit den Kassen zu den Umkleiden. Auf einer zweiten Ebene liegen über dem Nichtschwimmerbecken Gastronomie, über den Umkleiden der Sauna- und über dem Foyer ein Fitnessbereich. Eternitplatten außen und Sichtbeton innen dienen als neutraler, grauer Passepartout für die blauen Wasserflächen, die grünen und gelben Akzente in der Halle und die Rottöne, die im Obergeschoss und im Entree dominieren.

Kombibad Köln-Ossendorf

Äußere Kanalstraße 191
50827 Köln

Arbeitsgemeinschaft Birgit Wessendorf, Berlin und Böttger Architekten, Köln (Wettbewerb: Judith Hass, Karlsruhe und Birgit Wessendorf, Berlin)

Bauherr

KölnBäder GmbH

Projektdaten

BGF: 8.700 m²
BRI: 35.200 m³