Jonáš Barn

Wohnen — 2014

a2f architekten


Umbau einer Scheune zum Wohnhaus. Die neuen Wohnräume entstanden als Haus im Haus. Das Bruchsteinmauerwerk der Scheune aus dem 19. Jahrhundert blieb dadurch weitgehend unberührt. Zwischen Alt und Neu liegt ein unbeheizter Raum, der mit Ausnahme der Südseite den ganzen Neubau umgibt. Er erhält Licht (und Sonnenwärme) durch ein Lichtband auf der Südseite des Firstes und wirkt als klimatischer Puffer. Der Holzbau im Innern beherbergt im Erdgeschoss den offenen Koch-, Ess- und Wohnbereich. Darüber liegen Schlafzimmer, Bad, Ankleide, zwei Kinder- und ein Arbeitszimmer. Die neue Konstruktion genügt nicht nur den heutigen Anforderungen an Energieeffizienz und Komfort. Sie übernimmt auch die tragende Funktion des alten Dachstuhls. Dessen Balken wurden mit zunehmendem Baufortschritt entfernt und als Treppenstufen im neuen Haus verwendet. Das Projekt erhielt eine Anerkennung im nationalen Architekturpreis der Tschechischen Republik (GPA).

Jonáš Barn

Bílka (Tschechische Republik)

a2f architekten

Bauherr und Bauherrin

Eheleute Jonáš

Projektdaten

BGF: 160 m²
BRI: 515 m³