Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept Marzahn-Hellersdorf

Stadtplanung — 2008

Gruppe Planwerk


Der Entwicklungsplan schreibt die Ansätze weiter, die im Rahmen des Stadtumbau Ost für die beiden Plattenbaustadtteile entwickelt worden sind. Nach dem Rückbau von rund 4.500 Wohnungen und mehr als 100 Gemeinbedarfseinrichtungen steht nun die Konzentration auf zukunftsfähige Raumschwerpunkte im Vordergrund. Marzahner Promenade, Dorfkern Marzahn, Gärten der Welt, Dorfkern Hellersdorf und Helle Mitte reihen sich von West nach Ost zu einem inneren Entwicklungsband. Mit dem Wuhletal schneidet ein zentraler Grünzug dieses Band in Nord-Süd-Richtung. Die einst monoton strukturierten Wohnquartiere werden durch weitere Bestandsreduzierung und Aufwertung differenziert – in Bereiche mit städtischen Qualitäten und Bereiche, bei denen der Akzent auf den Freiräumen liegt. Neue Landschaftsfenster und kleinteilige Siedlungsstrukturen binden die Doppelsiedlung in den umgebenden Raum ein.

Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept Marzahn-Hellersdorf

Berlin 

Gruppe Planwerk