Innenhof Paul-Wunderlich-Haus

Freiraum — 2009

Harms Wulf Landschaftsarchitekten


Der sternförmige Innenhof zwischen den Häusern des Verwaltungszentrums bildet einen in sich gekehrten öffentlichen Raum in der Eberswalder Altstadt. Das Projekt geht zurück auf einen begrenzt offenen Realisierungswettbewerb aus dem Jahr 2003 (zum baulichen Teil des Wettbewerbsbeitrags vgl. da! 2008). Zwei Baumreihen aus heimischen Gehölzarten und zwei solitär gepflanzte Bäume gliedern die Flächen. Den Mittelpunkt des Hofes bilden geneigte Grünbeete, die an ihrer hohen Seite in hölzernen Quaderbänken auslaufen. Auf der größten dieser stahlgefassten Pflanzinseln werden Plastiken Paul Wunderlichs gezeigt. Eine durchlaufende Muldenrinne entwässert den Hof, der mit für die Region typischem Mosaikpflaster belegt ist. Der Verlauf dieser Rinne zitiert den Verlauf des ehemaligen Schwärze-Kanals.

Innenhof Paul-Wunderlich-Haus

Am Markt 1
16225 Eberswalde

Harms Wulf Landschaftsarchitekten

Bauherr

Landkreis Barnim