Innenausbau eines Industriegebäudes zu Büroräumen

Bauen im Denkmal — 2006

Architektengruppe PLANSTADT


Umbau eines Industriegebäudes, um die Räume zukünftig als Büros zu nutzen. Das Gebäude hat eine Tiefe von 23 m. Deshalb ist es möglich, beidseitig an den Aussenfassaden gut belichtete, ausreichend große Büroräume herzurichten und zusätzlich eine Mittelzone auszubauen. Die Büroräume öffnen sich zu dieser Zone durch zusätzliche Innenfenster. Der mittlere Bereich besteht aus abwechselnd offenen und geschlossenen Räumen. Hier befinden sich eine Teeküche, Besprechungsräume, Abstellmöglichkeiten und eine Wartezone. Ein Lichtschacht sorgt für Tageslicht an dieser Stelle.

Innenausbau eines Industriegebäudes zu Büroräumen

Waldenserstraße 2-4
10551 Berlin (Tiergarten)

Architektengruppe PLANSTADT

Dipl.-Ing. Helmut Westendorf, Freischaffender Architekt

Bauherr

Schmolling Grundstücksverwaltung GmbH & Co. Betriebs KG

Projektdaten

Nutzfläche: 450 m²
BRI: 1.283 m³
Baukosten: 300 EUR/m²