Humboldt-Box

Kultur — 2013

KSV Krüger Schuberth Vandreike Planung und Kommunikation GmbH


Temporärer Info- und Ausstellungspavillon, der den Bau des Berliner Schlosses – Humboldt-Forum begleitet. Über der Foyerebene im 1. Obergeschoss liegen zwei Ausstellungs-, eine Veranstaltungsebene und eine Restaurantetage. Zwei Dachterrassen erlauben Ausblicke auf die Baustelle und die umliegenden Bauten der historischen Mitte Berlins. Die knapp bemessene Baufläche und besonders die Forderung, den größten Teil des Baufensters bis 4,5 Meter Höhe freizuhalten, um den Zugang zu Versorgungsleitungen im Boden zu sichern, bedingte eine konstruktiv aufwändige Gründung. Die Last des Stahlskeletts wird über vier Fußbauwerke abgetragen, die auf Bohrpfählen ruhen. Diese Pfähle reichen so tief in die Erde, wie das Gebäude hoch ist. Das außen mit Alu-Paneelen verkleidete Stahlskelett zeichnet den Kräfteverlauf im Tragwerk nach. Gleichzeitig bildet es den Rahmen für die austauschbare textile Bespannung der Zwischenräume.

Humboldt-Box

Schloßplatz 5
10178 Berlin

KSV Krüger Schuberth Vandreike Planung und Kommunikation GmbH

Bauherr

Megaposter GmbH

Projektdaten

BGF: 3.100 m²
BRI: 12.200 m³