Haus der Essener Geschichte mit Stadtarchiv

Kultur — 2010

Ahlbrecht Felix Scheidt Kasprusch, Berlin • Essen


Umbau eines Schulkomplexes und Neubau eines Magazins als Ergebnis eines Wettbewerbs von 2005. Die denkmalgeschützte Luisenschule von 1906 belegt mit ihren Erweiterungen ein Blockdreieck am Südrand des Stadtkerns. Im Haupthaus fand eine Ausstellung zur Geschichte der Stahlstadt Platz. In den ruhigeren Zonen des Komplexes entstanden eine Bibliothek mit Lesesaal, Verwaltungsräume, Konferenz- und Veranstaltungssäle. Die Bereiche lassen sich nach Bedarf trennen – etwa wenn bei Vorträgen am Abend die Ausstellung bereits geschlossen hat. Im Neubau ist das Papierdokumentenarchiv der Stadt untergebracht. Das Haus schließt eine Lücke im Blockrand. Eine gläserne Fuge verbindet es mit dem 1950er-Jahre-Trakt und damit mit dem Lesesaal. Raumhohe, schräge Öffnungen durchdringen seine mit Cortenstahl verkleidete Fassade. Ihre Lage ist exakt berechnet, um die kontrollierte natürliche Belüftung der Archivräume zu optimieren. Das Dach ist extensiv begrünt.

Haus der Essener Geschichte mit Stadtarchiv

Bismarckstraße 10
45128 Essen

Ahlbrecht Felix Scheidt Kasprusch, Berlin • Essen

Bauherr

Stadt Essen, Immobilienwirtschaft

Projektdaten

Neubau
BGF: 2.350 m²
BRI: 8.400 m³

Bestand
BGF: 4.350 m²
BGI: 16.500 m³