Freianlagen der Bundesstiftung Baukultur

Freiraum — 2013

Weidinger Landschaftsarchitekten


Die Neugestaltung der Anlagen an der ehemaligen Husarenvilla, heute Sitz der Bundesstiftung Baukultur, geht zurück auf einen Wettbewerb von 2007 zum Umbau des Baudenkmals. Der Garten liegt analog zum Erdgeschoss des Hauses etwa einen Meter über Straßenniveau. Von außen zugänglich ist die Plattform durch eine Treppe am Haus und eine Rampe an der Längsseite. Die gepflasterte Terrasse am Haus ist im Sommer für Veranstaltungen nutzbar. Den eigentlichen Garten durchziehen drei schmale Beete mit Sitzblöcken zwischen mehrstämmigen Feuerahornen. Ein grünes Staudenband rahmt die Anlage und dient zugleich als Absturzsicherung an der Terrassenmauer. Plattenbeläge, Sitzblöcke und die Abstreuungen der Beete bestehen aus dunklem Basalt. So hebt sich der Garten nicht nur räumlich, sondern auch farblich vom helleren Straßenraum ab.

Freianlagen der Bundesstiftung Baukultur

Schiffbauergasse 3
14467 Potsdam

Weidinger Landschaftsarchitekten

Bauherr

Landeshauptstadt Potsdam, vertreten durch die Pro-Potsdam GmbH, für die Bundesstiftung Baukultur

Projektdaten

Fläche: 3.000 m²