:envihab – Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Bildung & Wissenschaft — 2015

Glass Kramer Löbbert Architekten BDA, Johannes Löbbert / Johan Kramer mit Prof. Uta Graff Architektin BDA


Der Neubau erweitert das Institut auf dem DLR-Campus. In ihm sind – vom PET-MRT bis zur Humanzentrifuge und vom Schlaflabor bis zur Unterdruckkammer – acht Einrichtungen untergebracht, in denen die menschliche Gesundheit bei extremen Umweltbedingungen (wie bei Langzeitaufenthalten im All) erforscht wird. All diese Module liegen auf einer Ebene. Jedes bildet ein Haus im Haus. Offene Flächen und Flure um die Module stimulieren den Austausch. Ein raumhohes Stahlfachwerkdach, in das Lichthöfe und Oberlichter eingelassen sind, schwebt in einiger Höhe über der Nutzebene. Es ist Tragwerk und Technikraum in einem. Außen gibt dieses Dach als weiß verkleidete, auskragende Scheibe dem :envihab ein Gesicht. Die eigentliche Nutzebene bleibt unsichtbar. Sie liegt unter einem umlaufenden Fensterband hinter Erdwällen verborgen. Das Bauwerk erhielt den Deutschen Stahlbaupreis 2014.

:envihab – Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Campus des DLR
Linder Höhe
51047 Köln

Glass Kramer Löbbert Architekten BDA

Johannes Löbbert / Johan Kramer mit Prof. Uta Graff Architektin BDA

Bauherr

DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.

Projektdaten

BGF: 9.400 m²
BRI: 43.000 m³