Casa Deplazes | Wolf

Wohnen — 2012

moeller raupach architekten


Neubau eines Wohnhauses und Umbau eines Bauernhauses in Graubünden. Das Projekt besteht aus mehreren Eingriffen in einem denkmalgeschützten Bauerndorf. Im alten Bauernhaus steifen zwei neue Betonkörper den hinteren, steinernen Hausteil aus. Zugleich erhielt der Altbau eine neue Holztreppe und – an der Westseite – einen neuen Haupteingang mit frei stehendem Schuppen (Schopf). Das neue dreigeschossige Wohnhaus erweitert eine benachbarte Scheune zum Tal hin. Es ist über eine zweiläufige Split-Level-Treppe mit der Scheune verbunden. Leitgedanke aller Maßnahmen ist das vor Ort verwurzelte Prinzip der Doppelung. Der neue Doppelbau aus Scheune und Wohnhaus kehrt dabei die Anordnung von Holz- und Massivbau des Haupthauses um. Der Neubau, ein Mauerwerksbau mit vorgehängter Holzfassade, erfüllt den in der Schweiz gebräuchlichen Minergiestandard als Niedrigenergiehaus.

Casa Deplazes | Wolf

Trun-Tiraun 167–167a
7167 Zignau Tiraun 
(Schweiz)

Bernhard Moeller, Christian Moeller-Deplazes

Bauherr

Thomas und Elisabeth Deplazes / Kurt Wolf

Projektdaten

Neubau
BGF: 275 m²
BRI: 825 m³

Bestand
BGF: 405 m²
BRI: 1.100 m³