Brücke Stadtpromenade am Finowkanal

Verkehr & Versorgung — 2015

Sauerzapfe Architekten


Neubau einer Fahrrad- und Fußwegbrücke. Die Leibnizbrücke führt über den Finowkanal und verbindet das nördlich gelegene Leibnizviertel mit der Eberswalder Innenstadt. Im Vergleich zum Vorgängerbauwerk, das sie ersetzt, ist ihre lichte Höhe über den Uferwegen größer. Ein Bogen und zwei Halbbögen aus einem Vollstahlquerschnitt bilden das Haupttragewerk. Das Deck besteht aus geschweißten Stahlhohlkästen, die die beiden Versteifungsträger bilden, und einer orthotropen Platte mit quergespannten Hauptträgern und längsgespannten Blechstreifen. Die Füllstäbe des Geländers haben statisch tragende Funktion. Sie bilden die Aufständerung auf den Bögen. Am südlichen Widerlager entstand eine Treppe, die hinabführt zur neuen Stadtpromenade am Finowkanal.

Brücke Stadtpromenade am Finowkanal

16225 Eberswalde

Sauerzapfe Architekten

Bauherrin

Stadt Eberswalde

Projektdaten

Länge: 56 m