Berlin Hauptbahnhof

Verkehr & Versorgung — 2007

gmp - von Gerkan, Marg und Partner


Neubau für Europas größten Bahnhof für den Fern-, Regional- und Nahverkehr. Der transparente Baukörper vollzieht mit seinen beiden filigranen, sich kreuzenden Glashallen den Verlauf zweier Gleistrassen nach: der unterirdisch verlaufenden neuen Nord-Süd-Verbindung und der hoch gelegenen Ost-West-Trasse der Stadtbahn. Zwei Bügelbauten für Büronutzung überspannen zu beiden Seiten des Hallenkreuzes die 430 Meter lange Ost-West-Halle. Die Hauptzugänge der 159 Meter langen Eingangshalle liegen zum Stadtteil Moabit im Norden und zum Regierungsviertel im Süden. Sie verbindet so die Stadträume zu beiden Seiten der Stadtbahn. Große Deckenöffnungen in allen Ebenen sorgen im Hallenkreuz dafür, daß Tageslicht von der zehn Meter hoch liegenden Stadtbahntrasse bis hinab zu den acht Gleisen des unterirdischen Nord-Süd-Fernbahnhofs, 15 Meter unter der Erde, fällt. Photovoltaikzellen auf der Südseite des Ost-West-Daches liefern eine Gesamtleistung von jährlich 160.000 kWh.

Berlin Hauptbahnhof

Europaplatz 1
10557 Berlin

gmp - von Gerkan, Marg und Partner

Bauherr

Deutsche Bahn AG

Projektdaten

Nutzfläche: 175.000 m²