Barnim Panorama – Naturparkzentrum Agrarmuseum Wandlitz

Kultur — 2014

rw+ Gesellschaft von Architekten mbH


Neubau am Rand des denkmalgeschützten Dorfkerns als Ergebnis eines Wettbewerbs im Jahr 2009. Neue Gebäude ergänzen die alte Dorfschule zu einem Ensemble, das einem Dreiseithof mit Scheune, Stall, Remise und Wohnhaus nachempfunden ist. Wände und Dach der Scheune wurden aus vorgefertigten Holztafeln mit Strohballendämmung gebaut; die Wände sind außen holzverschalt und erhielten innen einen Lehmputz auf Schilfrohr. Der steinerne Stall ist ein Massivbau aus Leichthochlochziegeln mit Holzfaserdämmung und einer hinterlüfteten Fassade aus Altziegeln. Dieses zweigeteilte Nullemissionsgebäude beherbergt neben dem Museum das Informationszentrum des rund 750 Quadratkilometer großen Naturparks Barnim. Die Energiewerte seiner Gebäudehülle unterschreiten die Vorgaben der EnEV 2009 um 40 Prozent. An der Straße entstand ein Unterstand für die Lokomobile – das Wahrzeichen des Museums. Die einstige Dorfschule ist nun Sitz der Museums- und Naturparkverwaltung.

Barnim Panorama – Naturparkzentrum Agrarmuseum Wandlitz

Breitscheidtstraße 8–9
16348 Wandlitz

rw+ Gesellschaft von Architekten mbH

Bauherrin

Gemeinde Wandlitz

Projektdaten

BGF: 3.725 m²
BRI: 16.450 m³