ADA 1

Büro, Handel & Gewerbe — 2008

J. Mayer H. Architekten


Neubau eines Bürohauses. Der Kopfbau liegt an einem Knotenpunkt der Einfallstraße von der BAB 24 in die Innenstadt. Zugleich markiert der Standort den Übergang von der Innenstadt zur Wasserlandschaft der Außenalster. Den Blick aufs Wasser thematisiert die gebänderte Fassade mit schwimmenden »Augen« – ovalen, im Relief hervorgehobenen Fenstern, die sich als Motiv in dem kleinen Park vor dem Haus fortsetzen. Innen betonen die Augen Räume wie Konferenz- oder Direktionszimmer. Die Büroetagen lassen sich als Großraum nutzen oder in Zellenbüros aufteilen. Ihre lichte Raumhöhe beträgt drei Meter. Die zweischichtige Klimafassade besteht aus einer geschosshohen, thermisch getrennten Verglasung innen und einer hinterlüfteten Außenhaut aus Einfachglas. Das verbessert den Schallschutz und macht eine Klimaanlage überflüssig: Im Sommer wird die Gebäudemasse mit frischer Nachtluft so weit abgekühlt, dass sie tags Wärme speichern kann.

ADA 1

An der Alster 1
20099 Hamburg

J. Mayer H. Architekten

Bauherr

Cogiton Projekt Alster GmbH

Projektdaten

BGF: 6.560 m²
BRI: 19.890 m³
Baukosten: 1.520 EUR/m²