1914 – Mitten in Europa, Kokerei Zollverein Essen

Kultur — 2015

steiner.ag – Arbeitsgemeinschaft für Architektur und Design, Prof. Jürg Steiner


Gestaltung einer Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg. Die Mischanlage der Kokerei Zollverein in Essen wurde auf drei Gesamt- und drei Teilebenen mit 2.500 ausgestellten Objekten bespielt. Exponate und Raum verschmolzen dabei zu einer Einheit. Die Schau begann im südlich vorgelagerten Wiegeturm und setzte sich – nach einer Fahrt mit der Standseilbahn – von den oberen zu den unteren Ebenen fort. Um in dem nicht klimatisierten Gebäude Originalobjekte zu präsentieren, wurde eine gläserne Binnenarchitektur entwickelt, die die konservatorischen Anforderungen erfüllte. Alle Einbauten bestanden aus Modulen, die die Veranstalter nach Ausstellungsende weiter verwenden können.

1914 – Mitten in Europa

Kokerei Zollverein
Arendahls Wiese 3
45141 Essen

steiner.ag – Arbeitsgemeinschaft für Architektur und Design

Prof. Jürg Steiner

Bauherren

LVR-Industriemuseum Oberhausen und Ruhr Museum Essen

Projektdaten

BGF: 2.200 m² 
BRI: 18.000 m³